Steuer-News

Suche im News-Archiv:

Zurück

Beste Bedingungen für Gesundheitsberufe auf dem Land

Die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen mit den besten Karrierechancen in Deutschland liegen mehrheitlich auf dem Land und nicht in einer Großstadt, wie das Institut für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) berichtet.

Die Forscher untersuchten in einer Studie die beruflichen Entwicklungschancen in den nach Mitarbeiterzahl jeweils größten 1.500 Krankenhäusern und 650 Pflege- sowie Gesundheitsunternehmen. Das Ergebnis: In je drei von fünf Kategorien hat der Spitzenreiter seinen Standort nicht in einer Großstadt.

Öffentliche Krankenhäuser

Insgesamt bieten 122 Krankenhäuser und 88 Firmen aus der Pflege- und Gesundheitsbranche ihren Mitarbeitern Top-Karrierechancen. Die meisten Arbeitgeber mit solchen finden Bewerber unter den öffentlichen Krankenhäusern. An der Spitze steht das Klinikum Altenburger Land im thüringischen Altenburg, das in Stellenanzeigen Hilfe bei der Wohnungssuche und einen Betriebskindergarten verspricht.

Stiftungen, kirchliche Einrichtungen und Wohlfahrtsverbände

In der Pflege- und Gesundheitsbranche schnitt der Sektor Sozial- und Gesundheitswesen am besten ab, zu dem beispielsweise Stiftungen, kirchliche Einrichtungen und Wohlfahrtsverbände zählen. Spitzenreiter von 28 ausgezeichneten Betrieben ist das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands aus dem schwäbischen Ebersbach. Dort stehen Mitarbeitern unter anderem interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Auch 24 Pflege- und Hilfsdienste bieten ihren Angestellten Top-Karrierechancen. Über den ersten Platz darf sich der Pflege- und Gesundheitsdienst der Diakonie aus Arnsberg im Sauerland freuen. In Stellenanzeigen lockt die Diakonie Bewerber zum Beispiel mit einer Jahressonderzahlung und einem Kinderzuschlag.

(IMWF / STB Web)

Artikel vom 07.01.2019